Rock is back again
25.10.2021

COVERNIGHT

Nach 2 Jahren Unterbrechung freuen wir uns sehr, wieder die heißesten Tribute Bands des Landes im  Rahmen einer Covernight im Orpheum Wien präsentieren zu dürfen!

The Stonez - Thunderballs - TribU2

Ein „Klassiker“ unter den Covernights: Die Musik der Rolling Stones, AC/DC und U2. Gemeinsam an einem Abend – Mit audiovisueller Show und einem Feeling wie bei einem Originalkonzert!

Was ist die „Covernight“?

Bei der „Covernight“ konzentrieren sich die einzelnen Bands jeweils auf die exakte Kopie Ihrer Vorbilder und bieten Ihren Fans somit das Feeling großer Rockbands zum kleinen Preis. Sounds, Outfits, Videozuspielungen, Showelemente werden bei „Tribute Bands“ mit viel Liebe zum Detail reproduziert. Dadurch wird es möglich, die größten Rocksounds der Musikgeschichte an einem Abend zu erleben.

Seit über 10 Jahren verfolgen wir erfolgreich das Konzept, mehrere internationale Tributebands zu einem gemeinsamen Konzertabend zu kombinieren und damit die Shows der Stars der internationalen Rock- und Popszene auf heimische Bühnen zu transferieren.


Ein unvergessliches Konzerterlebnis ist garantiert!

Infos für Bands

Ihr seid eine Tribute-Band, die Interesse hat, im Rahmen unserer Covernight-Produktionen aufzutreten? Dann schickt uns doch einfach kurze eure Infos an info@covernight.at.

 

Wir freuen uns auf euch!

Infos für Veranstalter

Sie sind auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm für Ihr Firmenevent? Sie veranstalten ein Stadt- oder Gemeindefest und möchten Ihrem Publikum etwas Besonders bieten?
Gerne stellen wir für Sie – abgestimmt zu Ihrem Event – ein Set aus mehreren Tribute-Acts zusammen und kümmern uns nicht nur um die Abwicklung mit den KünstlerInnen, sondern liefern bei Bedarf auch gleich die komplette Technik und alles, was Sie für das Marketing (Print, Online, Werbeclips) benötigen.

 

Kontaktieren Sie uns einfach unter INFO@COVERNIGHT.AT.

01. Klares Bekenntnis zu Leistung, Eigenverantwortung und Eigentum

Für unsere Plattform ist Eigentum ein Grundwert in einer freien Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, es ist Voraussetzung für Freiheit und Unabhängigkeit. Eigentum ist auch die Triebfeder für Leistung und Erwerbsstreben: Eigentum zu schaffen, zu vermehren, zu besitzen und zu nutzen ist Motivation im Arbeitsleben.

60% der Österreicher leben in Eigenheimen, das gibt wirtschaftliche Sicherheit und hat eine starke emotionale Komponente. Ein Eigenheim ist die kleinste Zelle der Heimat und auch ein wichtiges Element der Altersvorsorge: es fällt zum Beispiel in der Pension keine Miete an.

Eigentum hat auch eine enorm wichtige wirtschaftspolitische Funktion, Eigentum in Form von Eigenkapital ist die Basis für Innovation und Investition, für Wachstum und Beschäftigung.

Trotz dieser wichtigen gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Funktionen ist das Eigentum seit Jahren ins Schussfeld linker Ideologen geraten. Wer ein Eigentum besitzt muss sich heute in einer Neidgesellschaft geradezu rechtfertigen. Für die Neidgesellschaft ist der linke Slogan „Eat the rich!“ die Basis ständiger Umverteiligungsfantasien.

Die Initiative Standort stellt ein Bollwerk gegen Angriffe auf Eigentum dar. Denn wer am Eigentum der Menschen rüttelt, rüttelt an der Freiheit der Gesellschaft.

02. Bürokratieabbau

Überbordende Bürokratie und Regulierungswahn sind Wachstumsbremse Nummer 1, gefährden Wettbewerbsfähigkeit und damit Betriebe und Arbeitsplätze. Notwendigkeit des Bürokratieabbaus gibt es in allen Bereichen – von der Verwaltung bis zum Wirtschaftsrecht, vom Umwelt- bis zum Arbeits- und Arbeitnehmerschutzrecht. Schutz Ja, Bürokratie und Schikane Nein. Vermeiden von Golden Plating.

Detaillierte Vorschläge haben alle Mitglieder der Plattform.